rotes hetzpamphlet auf die schnelle

1. Rotes Hetzpamphlet + CI-Anschreiben + Bild- und Textanhang – Stand 29.10.2008
[download] 1_rotes_hetzpamphlet

2. Brief des ehemaligen Conne Island Geschäftsführers an das Conne Island-Plenum wegen Stomper 98
[download] 2_brief

3. Antwort des Conne Island an ZK Knülle im Polibüro – ROCK  AGAINST CONDEMNED 84
[download] 3_antwort_auf_zk

4. Antwort des ZK Knülle im Politbüro ans Conne Island, 29.10.2008
[download] 4_antwort_des_zk

5. Brief von Egotronic, Frittenbude, Audiolith ans Conne Island, 26.10.2008
[download] 5_brief_von

6. Brief des Conne Island an Egotronic, Frittenbude, Audiolith, 28.10.2008
[download] 4_1_brief

7. Antwort von Egotronic, Frittenbude, Audiolith ans Conne Island
[download] 7_antwortvonegotronic

8. Brief des Conne Island an Stomper 98
[donwload] 5_brief_-conne_island-an_stomper

9. Anschreiben von Stomper 98 ans Conne Island
[download] 6_0anschreiben_von_stomper

9.1 Brief_ans_Conne_Island_von_Stomper 98
[download] 6_1brief_ans_conne_island_von_stomper

10.1  Conne Island Newsflyer zum Konzert mit Stomper 98 & Co. #159, November 2008
[download] 10_1conne_island_newsflyer

10.2 Conne Island Statement, 05.11.2008
[download] 10_2_conne_island_statement

Advertisements

43 Antworten zu “rotes hetzpamphlet auf die schnelle

  1. Pingback: Oi! the greyzone – Warum? Weshalb? Wieso? « #1| oi the greyzone}

  2. red skins haifa

    1) das „rote hetzpamphlet“ ist nicht einsehbar (zumindets mir nicht).
    2) alles weitere ist schlammschlacht – da sind konzertberichte in fanzines besser. ausserdem: auch semiprivate kommunikation gehört nicht in die postfaschistische öffentlichkeit.
    3) viel erfolg im kampf gegen die grauzone.
    kommunismus und israel–oi!oi!oi!

  3. Pingback: Banausenrepublik » Blog Archive » RAC supports Antifa

  4. Fuck the fascists,red and brown!

    Viele Winde, wehen vorüber
    sie wehen braun, sie wehen rot
    atme sie nicht ein
    sie bringen dir den Tod

    Deine Flamme, stehts am lodern
    verbrennt den Schweinen ihr Gesicht
    die Glut ist heiss
    im Winde brennt ein Licht

    Hetzt doch ruhig weiter gegen die Rechten Nazinahen Schwarzen 😀

  5. Ihr macht euch doch nur lächerlich! Condemned 84, Stomper 98, Templars & Co sind rechtsoffene Bands ? Wie kommt ihr auf darauf? Da bekomme ich das kotzen!!!!! Haben solche labersäcke wie ihr kein Freund, Familie oder vernünftige Hobbys???

  6. @Muldi:

    hast du dir die schriebs durchgelesen? anscheinend nicht. also polter hier nich so rum.

  7. Was heißt hier Poltern?
    Ich finde halt die ganze Aktion hier total Übertrieben!

  8. Ich finde nur die Interpunktion der Einheits-SHARP-Grauzonenkommentatoren total übertrieben.

  9. :-)))) großartiger abend gestern mit tollen bands! das einzige, was ich vermisst habe, waren rashisten und alt-sharps, die die veranstaltung mit körperlicher präsenz zu verhindern versucht haben!

    oi!

  10. @Muldi

    Wie kommt ihr auf darauf?

    Wenn du so etwas schreibst, zoigt das von außerordentlicher Blödheit. Die Frage kann nur stellen, wer eine festgefahrene Meinung hat und sich nicht mit den Fakten auseinander setzt.

  11. Oi! the Grauzone

    Wir wollen Beweise, klare Beweise, klare Beweise und kein Schanddiktat! Wir haben Fragen, tausende Fragen, …

  12. Oi! the Grauzone

    Wo sind denn hier die Gasometer?

  13. Oi! the Grauzone

    Ich hätte gerne eine Pizza mit Oliven und doppelt Schinken. Und eine Cola dazu. Und zwar pronto!

  14. stomper 98 ne rechtsoffene band? ist dit geil hahaha. würde mich mal interessieren, was der schwarze in der band dazu sagt.

    dumm – dümmer – antifa!

  15. ich bin schwer dafür, dass sich das schweinchen(?) namens babe – oink – und artgenossen erst die berichte durchlesen, bevor sie kommentieren dürfen.

  16. daß oi unter anderem vom spießer-SA-Pöbel-gehört und gelebt wird und bands wie die bottles oder loikämie eher die ausnahme sind, wurde durch die pseudobeweiräucherung des skinheadkults durch herrn ecke mal wieder bestätigt, die sind bekannt und berrrrrühmt, die müssen gut sein-gääähn; schaut euch mal die freundeslisten auf myspace an und lest das pamphlet, da sträuben sich einem die haare, motörhead sind freunde der skinflicks, nur mal so als beispiel, besagte Skinflicks haben keine probleme im kastellein zu spielen, einem spießer fascho-laden, mahlzeit ihr krautfressen. herrschaftszeiten aber auch, zwei sooo tolle bands- unpolitisch heißt bei den rechten Krähen doch nur -im zweifelsfall fürs hakenkreuz- ihr kotzt mich an

  17. Ihr Spinner seid so lächerlich. Stomper98 rechtsoffen??? – Womöglich ist der Schwarze auch noch Mitglied im KKK?? – Mann habt Ihr den Arsch offen…

  18. Hier der fehlende Link zur Eurer Plauderrunde auf Radio Corax:

    http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=29206

  19. also ich als eher außenstehender möchte mal folgende anmerkungen machen:
    so eine band wie stomper98 würden wir nie in unsere reihen aufnehmen oder als kameraden bezeichnen. wenn so was wie die im dritten reich auf unserer seite gestanden hätte, dann wäre der ofen schon eher aus gewesen. vielleicht haben die mal in den wirrungen der 90er jahre den einen oder anderen sympathischen text verfasst oder auch ein paar gute kameraden gekannt, aber letztlich haben sich in dieser zeit ja alle skinheads mal die hände gereicht. nein nein stomper sind keine kameraden. als es ende der 80er und in den 90ern zur differenzierung der skinheadszene gekommen ist, haben sich stomper für die linke, rote und zivilgesellschaftliche seite entschieden, wie viele ander bands auch. das haben die auch schon oft unter beweis gestellt, wenn sie auf irgendwelchen antirassistischen oder antifaschistischen benefizkonzerten den kasper gegeben haben. und mit sowas will ich dann auch nichts mehr zu tun haben. und wer nen neger am schlagzeug sitzen hat, ist sowieso disqualifiziert.
    generell muss ich auch sagen, dass die skinheadbewegung keine geeignete szenerie für nationale und soziale belange darstellte und darstellt. aus diesen fehlern haben wir ja gelernt.
    insofern kann ich nur sagen: stomper 98 sind vielleicht arbeiterbewegung und proleten. kameraden aber ist diese horde aber glücklichweise nicht.
    88

  20. @Kamerad 45: bist du’s, Sebi?

  21. Hallo, hier Hansi!

    Es ist mir total Hupe, ob ich jetzt der meistgehaßte Kerl in diesem ganzen Oi-Zirkus bin- jeder, der mich auch nur annähernd kennt, der weiß, daß ich in meinem ganzen verdammten Leben noch nie die Schnauze gehalten hab, wenn mir was gegen den Strich ging. Und, was in meinen Augen der wichtigste Punkt daran ist: ich hab zu allem gestanden, was ich von mir gab und auch immer meinen Namen darunter gesetzt. Und damit kommen wir auch direktemang zur Sache:
    Wenn sich jetzt mal wieder irgendwelche hinterhältigen Fotzen dazu bemüßigt fühlen, mir alles erdenkliche incl. Mauerbau ( war ich vielleicht sogar- da war ich ja schließlich schon knapp ein halbes Jahr alt und mindestens genauso durchtrieben wie heute ) und Oktoberputsch ( haut leider nicht hin, war nämlich über 40 Jahre vor meiner Geburt ) anzudichten, dann sollten diese verfickten Mistmaden tunlichst höllisch aufpassen, daß ich nicht rauskriege wer sie sind, sonst regeln wir das hier mal zur Abwechslung wirklich auf den guten alten „Skinhead Way“, wie ihr Großmäuler das vollmundig zu nennen pflegt, wenn grad mal wieder keiner weiß, wer ihr seid. Ich zeichne weder für „Oire Szene“ noch für das „Rote Hetzpamphlet“ verantwortlich, ansonsten hätte gerade ich wie auch im besagten Radiointerview nicht mal einen Flying Fuck auf Anonymität gegeben, zumal mir gerade in so einem Zusammenhang klar ist, daß sowas bestenfalls Staub aufwirbelt, aber solange keine greifbare Person dafür gradesteht eben in dieser Scheiß-Beliebigkeits-Wischiwaschi-Szene auch nix weiter passiert, als daß auch und gerade eben die letzten Vollpfosten sich mit vermeintlichem Insiderwissen aufblasen a la „Herr Hauptmann, ich weiß was: im Keller brennt Licht…“ irgendeine obskure Taliban-Mossad-Nordkorea-Verschwörung aufdecken und damit Dicke-Hose-Punkte sammeln wollen. Was für arme Lichter- sie sind mir aber wahrlich nicht zu arm, um ihnen die Scheiße ausm Leib zu prügeln, wenn ich rauskriege, wer sie sind.

    Ich hätte z.b. im Gegensatz zu „Oirer Szene“ nie im Leben Pflanzer oder Nordwand in die Grauzonen-Ecke gesteckt, zumal ich von Letzteren zumindest Björn kenne und der ist alles andere als grauzonig und vor allem, weil ich den Ansatz gut finde, eure widerlichen Nazisaufkumpane durch Satire auf die Palme zu kriegen.

    Hallo Sebi:
    Ich weiß nicht, ob Marc dir mein Statement an M.A.D. zum Radiointerview vorgelegt hat- hab ich in sein Ermessen gestellt, ob das an die große Glocke soll oder nicht und ich denke mal, es liegt ihm eher etwas an einem Verbleib im engeren Kreis- drum nochmal: ich möchte mich hiermit nochmal vor allem bei deiner Frau entschuldigen, wenn die besagte Stelle mißverstanden wurde, zumal ich sie ja auch eigentlich weggeschnitten haben wollte (kann man sogar auf dem Band hören), da mir meine dämliche Formulierung sofort klar war. Die Aussage war, daß es mir unverständlich ist, wie es dir mit einer Frau mit diesem Background möglich sein kann, mit dem halb- bis vollbraunen Gesindel auf den Fotos im Anhang des Hetzpamphlets zu kuscheln. Und das frag ich dich hiermit nach wie vor.
    Das ist ne hingehaltene Hand, da ich dich eben noch nicht verloren gebe- und da steht meine Meinung im Gegensatz zu der vieler anderer. Und halt das jetzt bitte nicht für Geschleime…

    Und wonach ( nicht nur) ich vor allem frage:
    Wo bleibt ein öffentliches Statement von Phil zu dem Thema? Und zwar ein derartig deutliches, womit er sich auch wirklich den Weg nach rechts ein für alle mal verbaut und damit sämtliche (anscheinend durchaus existierenden) Brücken (oder wie erklärt ihr das Foto mit Ron) abreißt?

    Und jetzt nochmal für alle zum Mitschreiben:
    Dieses ganze Scheiß-Oi-Spektakel geht mir sowas von am Arsch vorbei und mir wäre die Zeit zu schade mich mit dessen rechtsoffenen Teil auch nur ansatzweise zu beschäftigen und ist sie definitiv für nen Arbeitsaufwand wie rote Hetzpamphlete oder oire Szenen- ziehe aber den Hut vor Leuten, die sich die Arbeit machen- aber ihr überseht immer wieder einen wichtigen Punkt: wenn der Dreck nicht eben auch und vor allem in UNSEREN Läden und Zusammenhängen veranstaltet würde, könnte es einem ja völlig Pumpe sein, daher:

    An die, denen alles scheißegal ist:
    Sucht euch gefälligst ne andere Infrastruktur für sonen Scheißdreck oder baut euch mühselig selbst eine auf- ihr seid doch angeblich so Working Class. Kauft euch ne Scheune am Arsch der Welt, da seid ihr dann unter euch, bleibt einem wenigstens gestohlen und könnt meinetwegen mit den Ochsen im Nachbarstall um die Wette unpolitisch sein. Aber natürlich nur mit den braungescheckten, versteht sich von selbst.

    An die, die immer noch Oi mögen:
    Von mir aus schenkt ihr diesen musikalischen Sondermüll oder meinetwegen auch diese akkustische Umweltverschmutzung den Rechten oder packt ihn ein, rahmt ihn euch und steckt ihn euch am besten dahin, wo die Sonne nicht scheint. Ich kann euch garnicht sagen, wie sehr ich drauf verzichten kann und ich bin da wahrhaftig nicht der Einzige.

    An all die rechten/halbrechten (funktionellen) Analphabeten, die sich immer wieder bemüßigt fühlen, sich schriftlich in die Debatte einzuklinken:
    Ihr seid doch so stolz auf eure deutsche Herkunft- warum lernt ihr dann nicht mal zur Abwechslung die Sprache und deren korrekte Schreibweise nebst Grammatik? Wie war das doch gleich mit dem Land der Dichter und noch dichter? Egal, ob New oder Old School, Hauptsache nicht Tree School. Die Rechtschreibreform bedeutet nämlich auch nicht, daß inzwischen alles erlaubt ist. Könnte man als Kapitalverbrechen gegen deutsches Kulturgut werten. Erschießt euch bitte selbst dafür. Oder vergast euch, mir egal.

    Schönen Gruß an Niemanden

    -hansi-

    PS. an alle da draußen:
    Und wenn ihr schon so dämlich seid, irgendwen beim Naziknutschen zu knipsen, dann setzt der Blödheit wenigstens nicht auch noch die Krone auf und veröffentlicht eure Scheiße nicht auch noch für alle sichtbar im Kindernet. Und anschließend rumjammern, wenn sich der nicht ganz so bescheuerte Teil der Szene drüber aufregt. Das ist ja wohl mal locker genauso hirnbefreit wie irgendwelche Sackhosentrottel, die sich wundern, wenn sie in den Bau gehen, weil sie das Video vom letzten Handyabzockgangbashing auf Youtube gestellt haben.

    Dazu fällt mir eigentlich nur noch ein englisches Sprichwort ein:
    If brain was dynamite, some people couldn’t even blow their hat off.

  22. Grosse Worte von Herr Hansi Soul Boy und seinen mitstreitern, lange nicht mehr so viel schrott gelesen und gehört.
    Oi cunts

  23. oh wow, haben wir uns da jetzt extra zum tag der doitschen freizeit mal dazu aufgerafft, ein unfundiertes kommentärchen abzusondern?

    scönes oi cunts zurück

  24. der tag der deutschen geht mir am arsch vorbei,du solltest dich ma nicht ganz zu weit aus dem fenster lehnen, mittlerweile kennt man neben deinem namen auch dein gesicht.

  25. halte es ja auch nicht so geheim wie andere, zb. du.

  26. Schwarze können natürlich keine dummen Rassisten sein, nicht wahr? Bist Du hohl, Du Lackaffe…

  27. Mann, Mann, Mann… Obwohl ich mich ja durchaus gerne mal in Antifa-Foren rumtreibe, muss ich sagen: Selten so viel Mist auf einmal gelesen… Ein derart inflationärer Gebrauch des Wortes „rechtsoffen“ is ja schon fast bedenklich…

    Naja gut, wer’s mag… Kann dazu nur sagen; mit solchen Aktionen treibt die Antifa einen immer größeren Keil zwischen die -sowieso schon gespaltenen- Szenen. „Punks & Skins united“ wird’s wohl nie wieder wirklich geben, wenn Punk sein bedeutet, auf Seiten der Antifa zu stehen, und die („echten“) Skinheads zwischen Nazis und Antifanten stehen MÜSSEN (weil ja sonst nirgendwo Platz für sie ist) ! ! !

    Sehr traurig: Die eine Szene von den Nazis versaut & gebrandmarkt, die andere von den Stalinisten unterwandert & benutzt. 😦
    Faschismus wohin man nur blickt…

  28. @mirdoegal: Danke, Du sprichst mir aus der Seele! Dem kann ich mich nur anschließen.

  29. der hoffnungslose weissneger

    vielen dank, herr durst!
    es bleibt eigentlich nur festzuhalten, dass neben all den politischen richtungen, die es da so gibt, der faschismus wohl so ziemlich das hinterfotzigste und dümmste ist, was sich je jemand hätte ausdenken können. und wenn man die kommentare von all den „rechtsoffenen“ liest, merkt man schnell, dass dummes nur dummes bewirken kann. klar bringt jeder extremismus, egal in welche richtung, auch immer die ausgrenzung anders denkender mit sich, aber ich bin immer wieder verwundert, wieviel gequirlte scheisse die hohlräume rechtsorientierter gehirne ausfüllen kann. und da ausser gequirlter scheisse kein platz für kreativität bleibt, bedient man sich anderweitig and symbolen, trends und musikrichtungen. schade aber auch. denn offensichtlich zerstört das tatsächlich ganze szenen und kulturen. da gehen dann sogar deutsche auf deutsche los, da ist dann ja sogar der begriff „nationalismus“ ein widersruch. im gegensatz zu hansi bleib ich lieber anonym. was soll denn nur aus uns werden, wenn menschen wie ich und du eines tages nicht mehr da sein sollten? heidemarie! der untergang deutschlands! und spart euch eure kommentare, denn ich weiss schon: ich hau dir auf die fresse, 88, ich kenn dein gesicht, oi! neger sind nazis! (…)
    wie geistreich…
    deutschland, ein entwicklungsland ohne entwicklung… na dann mal gute nacht!

  30. hallöchen, der herr weißneger!

    danke für die blumen. aber ich glaube, es ist echt müßig, die herren unbelehrbaren hier, für die links gleich rechts ist, zum x-ten male über faschismus aufzuklären, denn ich denke, sowas ist denen doch echt pumpe. ich geh sogar soweit zu sagen, daß ich ihren indifferenten standpunkt auch in einem gewissen maße toleriere- und jetzt kommt das- ABER: ich sehe ums verrecken nicht ein, daß ich mit diesen leuten, die keine gelegenheit auslassen, gegen linke wie meinereiner zu pöbeln- uns mit rechten auf eine stufe zu stellen- UNSERE infrastruktur zu teilen, die WIR uns erkämpft haben. ich frag mich hier, wer im konkreten fall eigentlich hier die „zecken“ sind- hier liegt endlich mal eine reale definition/situation für parasitäres verhalten vor…

    also, nochmal an all die indifferenten:
    meinetwegen zieht ihr euer ding durch und werdet glücklich damit- aber veranstaltet euren mist NICHT BEI UNS. sauft, kuschelt oder vögelt meinetwegen mit faschos, solange ihr bock drauf habt, aber bildet euch danach bloß nicht ein, daß ihr dann noch in linken läden oder auf linken veranstaltungen toleriert werdet oder gar willkommen seid.

  31. blatt and honig

    werte OI skins/punks, boneheads und unpolitische holzköppe.
    ich habs so satt von oiresgleichen auf konzis/festivals aufgrund stickern/pins mit „gegen nazis, durchgestrichnem hakenkreuz, GNWP,anarchy“etc. mit dem immergleichen stupiden stammtischgesülze zugleiert zu werden. wenn mensch seine antirassistische/antifaschistische meinung zeigt oder äußert, kriegt man das Kainsmal auf die stirn gebrannt…plötzlich is man linksfaschist oder ein „scheiß“ antifa. das hirn wurde eh an der theke abgegeben(und als luftballon verschenkt)
    in dem sinne: lebt weiter in oirer ulkigen scheinwelt, fuck politics, fuck thinking, fuck you
    OI

  32. aber was hat HANS DURST denn nun genau damit zu tun?! ist er jetzt ein oire szene hetzer udn lügner oder nicht?!

  33. mann, wenn ihr schon mitsabbeln wollt, dann lest gefälligst auch den ganzen scheiß hier: siehe mein statement vom 3. sept 2009 nicht mal nen halben meter höher exakt verdammt noch mal in diesem strang hier. reicht das?

  34. keine ahnung...

    scheiße hans, bist du nen arsch !!! jetzt stellt dir mal vor alle menschen wären eine große szene, und alle hätten ein denken ………………….dann hättet ihr ja garnichts zu hätzen..????und diese disskusion hätte es nie gegeben??? und du bräuchtest dann auch keine steine mehr schmeißen, oder was anbrennen ???? oder nen haus besetzen….. dann wäre ja alles super ne ………WIE LANGWEILIG !!!!also lasst uns doch alle verschieden bleiben und jeden seine meinung haben !!!!!! wenn ich national denk dann kannst du und keine andere szene das ändern!!!!!!!!!!!! genauso wenig wie ich deine meinung nicht ändern kann …..nich war .??? irgendwie bekomm ich gerade das gefühl die disskusion ist gerade sinlos geworten ………gruß an alle patriotischen skins

  35. mein reden, sinnlos mit euch zu sabbeln- daraus resultiert aber eben auch meine forderung, daß ihr gefälligst euren eigenen scheiß macht und nicht bei uns einzeckt: also verpißt euch gefälligst von unseren veranstaltungen und aus unserer infrastruktur und bespaßt euch in zukunft selbst, liebe extremismustheoretiker, patrioten, teilzeitnazis, stammtischfaschos oder als was auch immer ihr ihr euch jeweils verschubladet.

    ps.: schönen arsch zurück

  36. liebe antifas,
    die dateien lassen sich nicht öffnen/downloaden! egal, ist eh nur ne schlammschlacht. was ich mich eigentlich frage, wozu dieses ganze grauzonengetue? was wollt ihr damit erreichen? die rechtfertigungen wozu, wieso, weshalb etc. hab ich schon gelesen, aber worauf wollt ihr hinaus damit? wollt ihr unsere szene von rechtsoffenen menschen befreien? klasse idee! die umsetzung des ganzen ist aber eine absolute lachnummer.

    skinhead ist subkultur. nicht mehr nicht weniger! hört auf den leuten vorzuschreiben was sie zu tun oder zu lassen haben. warum bekommen viele denn in letzter zeit das kotzen wenn von den linken die rede ist? weil sie von euch diffamiert werden. kein wunder das rechte und antilinke parolen wieder toleriert werden. ihr drängt die bands ja regelrecht in eine ecke, „für uns oder gegen uns“, so klingt das für mich. da braucht ihr euch dann nicht wundern wenn die sogenannte „grauzone“ so viel zulauf hat. und kommt jetzt nicht mit: aber der wurde mit dem gesehen und dieser hört jene musik. kehrt lieber vor der eigenen haustür, ich kenne rashs und antifas die weitaus schlimmere musik hören als mir jemals nur ins haus kommen würde. die sagen einem dann aber augenzwinkernd: man muss ja wissen was der feind hört!, sind aber immer vorne mit dabei wenns darum geht über leute herzuziehen die nen perkele shirt tragen. gestern schmuddelantifapunk, heute rash-skin, morgen hardcore, übermorgen was weiß ich. und immer schön im internet über andere hetzen! ihr seid nicht die lösung, sondern ein teil des problems! also lasst uns in ruhe! wir haben unsere eigene szene und die können wir selber sauber halten! wir wollen nichts von euch! wir hassen euch! räumt doch erstmal mit den bekennenden nazis auf und kommt danach wieder und greift uns an!
    in diesem sinne.: fuck politics, before they fuck you!
    skinhead, never red nor racist! stay sharp

  37. momentchen, der herr- verwechsel mal hier nicht ursache mit wirkung. natürlich seid ihr aus eurer sicht nicht das problem, euch ist ja auch alles egal, genau darum gibt es ja auch diesen ganzen heckmeck: das ganze „grauzonen-getue“ wird doch von euresgleichen veranlaßt- heute aufm force attack saufen, morgen beim nighter im squat und übermorgen fahren wir dann mal nach belgien ganz nostalgisch ne alte rac-combo im moloko ansehen… merkt ihr eigentlich noch irgendwas? und eure lieben „multirassischen“ ( nur mal zur info: rassen gibt es nicht beim menschen im biologischen sinne) combos a la templars, die ihr immer gern als ausrede nach dem klischee „… die können doch gar nicht rechts sein, weil… “ ins feld führt, sind genauso dran schuld und ebenfalls restlos merkresistent: anstatt sich nach dem ganzen trara mal etwas einsichtig zu zeigen oder sich zumindest etwas bedeckt zu halten, machen sie z.b. lieber ne split mit ner combo wie the new chords: da hört sich meines erachtens einfach alles auf und es gibt für mich keine frage mehr, auf welcher seite des zaunes die stehen. falls es dir nicht bekannt sein sollte, wer denn die new chords sind: es handelt sich dabei um die nachfolge-combo von den ach so unpolitischen veros- im kern boni und vero- die in der vergangenheit so oft im kastelein/moloko gespielt haben und ein- und ausgegangen sind, daß schon allein wegen denen der einbau einer drehtür ne lohnende investition gewesen wäre. und so ein scheißprodukt wie besagte split wird dann in zines wie dem moloko positiv reviewt… mal genau andersrum wird n schuh draus: räumt IHR gefälligst erst mal in euren kreisen auf, bevor ihr rummault, daß wir keinen bock auf eure gesellschaft haben. na dann haßt uns halt, mir doch egal. ach leckt mich doch, kein bock mehr, mich drüber aufzuregen…
    von mir kommt hierzu nix mehr, antworten könnt ihr euch also sonstwohin stecken.

  38. ohoho, vorsicht bitte! begriffe wie „multirassisch“ habe und werde ich nie benutzen. ich bin bekennender antirassist und werde auch niemals dulden wenn jemand den rechten arm hebt oder mit rechten parolen rumprollt. allerdings werde ich auch nicht alles und jeden verteufeln der gegen links, sexistisch ist oder keine ahnung ist. ich weiß es ist immer ein tolles argument den unpolitischen dummheit, geistige faulheit etc. zu unterstellen, aber so einfach ist das nicht immer. viele haben sich bewusst dafür entschieden neben nazis auch keinen linksextremisten nicht mehr zu dulden. ihr wollt uns nicht in oirer szene, wir wollen euch nicht in unserer! mist, wir haben ein problem! es ist nämlich (weitgehend) die selbe! dabei hat das vor 15 jahren mal ganz gut funktioniert. bevor es das internet gab, in dem jeder alles über jeden schreiben kann. und das auch noch anonym! prima! mal ehrlich, glaubt ihr wirklich das, sagen wir mal, vor 15 jahren die leute viel anders drauf waren (ich rede jetzt von der szene der frühen/mittleren 90er)? ich glaub es nicht wirklich. es ist heutzutage nur einfacher zu kommunizieren und daher bekommt man vielmehr mit von den anderen subjekten die sich in der szene bewegen. dazu kommt noch das die toleranz anderen gegenüber extrem nachgelassen hat (nein ich meine keine nazis). ich habe in einem anderen beitrag etwas über gesinnungschnüffelei gelesen. ich habe z.b. erlebt wie ein selbstorganisierter ska nighter (unter love music- hate fascism motto), auch noch bei der fünften veranstaltung von antifa grüppchen besucht wurde. diese setzten sich in eine stille ecke, beäugten argwöhnisch anwesende skins, machten sich notizen und notierten wohl auch nummernschilder. da kommt man sich vor als würde man wieder in der ddr leben und die stasi wäre hinter einem her. der wirt hat uns dann irgendwann auch den laden nicht mehr zur verfügung gestellt weil ihm das ebenfalls nicht geheuer war. echt völlig daneben! da braucht ihr euch nicht wunder wenn einem beim anblick von nem roten stern die laune vergeht. ich bin kein nazi! ich mag bands wie los fastidios oder attilla und lasse mir von keinem verbieten diese konzerte zu besuchen. auch nicht von euch! also lebt damit das es (immer noch) skinheads gibt die keine kommunisten sind und nicht auf israel stehen!

    cheers

  39. szenespalter

    spaltmaterial:

    yesssssssssssssssssssss!!!!!!!!!!!!!!!
    find ich „oich“ bratzen gut. ihr wollt offensichtlich das problem noch immer nicht verstehen. „grauzone“ beschreibt genau das verhalten von leuten wie dem guten enttoischt. keine kontaktscheu zu rechts/ rechtsoffen, gelegentlich mal eine schöne show bei links und immer schön das „unpolitische“ betonen.
    gibt da so nette menschen, die auf dem einen photo die neue rac- kollektion tragen und auf dem nächsten photo mit eher linker symbolik rum stiefeln. ist halt wichtig die klamotten wahl, würde auch nicht in schrauberklamotten in die oper gehen, schon klar.
    kann mich da hans durst nur anschließen: mit diesem dreckspack will ich in „unseren“ läden nichts zu tun haben! und genau das setze ich auch um. komisch nur, daß dann eben diese grauen vollspacken, die ja mit uns bösen linksfaschitisch- kommunistisch- scheißantifasantifanten doch in unseren läden rumlungern. komisch auch, wenn mensch diese deppen zum gehen auffordert, daß da ein geheule losgeht. ihr wisst es doch mittlerweile, ihr seit nicht überall gern gesehen. da helfen halt auch keine sharp- buttons wenn mensch trotzdem (mindestens) konservativ bekleistert ist. fuck off!
    danke an die arschg“oi“gen die es geschnallt haben: ja ich bin szenespalter! das natürlich aus gutem grund. mit eurem dreck will ich nicht das geringste zu schaffen haben.
    je tiefer der graben zu euch desto besser. je höher die hürde in einem linken laden eine (kurzhaar) veranstaltung zu bringen, desto besser. denn wenn dem so ist, muß ich mir dreimal überlegen ob der aufwand gerechtfertigt und ob es mir das wert ist. dann muß ich mich nämlich auch mal mit den inhalten die transportiert werden auseinander setzen.
    @enttoischt:
    wer sexismus ect. dulden kann: auf’s maul!
    ich (kurze haare, skinhead outfit, ect.) hatte noch nie probleme nighter oder gar oi- konzerte sogar in klar linken läden zu veranstalten. mir haben bei solchen sachen sogar diverse antifa grüppchen geholfen bzw. tuen das heute noch. ja, das könnte allerdings an meiner offenen affinität zur „linken“ liegen und daran das ich diese kreise im gegenzug auch gerne unterstütze. merkst du pfosten was? könnte das an einem konsequenten antifaschismus liegen?
    eine frage drängt sich mir auf wenn ich gerade deinen dünnschiß lese (ich muß gestehen, daß diese „argumentationsschiene“ irgendwie geradezu grauzonetypisch ist). wieviel ahnung hast du/ habt ihr kasper von „links“? muß mensch denn heute immer noch erwähnen, daß weder „links“ automatisch „kommunist“ meint noch das „kommunismus“ die einzige „linke“ strömung sei. ihr solltet euch, bevor ihr die finger auf die tasten legt oder euer maul aufreist, erstmal mit „der linken“ beschäftigen. wenn ihr dann soweit seit, werdet ihr leider feststellen müßen, daß kommunismus nur eine der „linken“ strömungen darstellt. bringt das jetzt euer beschränktes weltbild durcheinander? ja? na super! hoffentlich fängt euer verbrutzeltes gehirn an blasen zu schlagen und setzt damit auch eure vitalfunktionen außer kraft.
    schade, daß sharp dann doch irgendwie den gesetzen des marktes zum opfer gefallen ist wenn kloppies wie du sich unter diesem banner tummeln können…
    nichts für ungut:
    szenespalten for ever!

    wer noch des lesens mächtig ist und auch bereit dazu:
    u.a.: aib nr.91 sommer 2011

  40. Pingback: Conne Island goes Deutschrock « RASH Leipzig

  41. Das ist ja hier die reinste Erpressung,wenn man nicht links wird ist man automatisch rechts.Jungs sowas ist strafbar laut dem Deutschen Gesetz.
    Aber das könnt ihr ja nicht wissen,weil solche leute wie ihr,die gegen alles und jeden hätzen sich ja bekanntlich nicht um Gesetze kümmern.Sonst wüsted ihr ja auch das man anderer leutz autos und so nicht anzündet oder mit steinen wirft.

  42. (…) ein guter text, alles korrekt und reflektiert –
    was eben genau die vielen kommentare von dummbratzen nur bestätigen!
    respect and smile for a better world!

  43. Hm, irgendwie passt das Pamphlet nicht zu diesem Artikel: http://www.taz.de/!33174/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s